Daniela Kuhn, Biografien, Autobiografien, Schreiben, Raum für Geschichten, Zürich, Schreibkurs, Journalistin
Bild © Ayse Yavas

Daniela Kuhn, Biografien, Autobiografien, Schreiben, Raum für Geschichten

1969 in Zürich geboren und aufgewachsen, habe ich zunächst in Jerusalem die Kunstakademie Bezalel besucht. Nach vier Jahren kehrte ich nach Zürich zurück, wo mein beruflicher Weg als Journalistin begann. Zuerst als
Redaktorin des damaligen Israelitischen Wochenblatts, dann auf der Lokalredaktion des Tages-Anzeigers.

 

Von 2004 und bis 2016 war ich als freie Journalistin tätig, zu Beginn für die NZZ am Sonntag, dann für die NZZ.
Daneben moderierte ich als Mitinitiantin die ersten Erzählcafés, die in Stadtzürcher Alterszentren stattfanden (2005 bis 2011). 2012 erschien im Limmat Verlag mein erstes Buch mit Lebensgeschichten aus Sils im
Engadin, dem fünf weitere Bücher folgten, davon vier im selben Verlag.

 

2018 erhielt ich einen Werkbeitrag des Kantons Zürich im Bereich Literatur, dank dem ich während längerer Zeit an einem Buch über meine Mutter arbeiten konnte, das im Frühling 2021 erscheinen wird.

Zum Auftakt des neuen Jahrzehnts habe ich ein weiteres Projekt angegangen, den Raum für Geschichten: Ein Ort der Begegnung, des Erzählens und Schreibens.

 

Im Dezember 2020 erscheint im Limmat Verlag: „Eingesperrt, ausgeschlossen. Besuchs- und Ausgehverbot in Heimen: 17 Bewohner und Angehörige erzählen“.

 


Autobiografie schreiben